07.09.2024 ~ Sonnabend17:00 Uhr

Konzert für Trompete und Tuba

Leleu Brothers
Thomas Leleu, Tuba
Romain Leleu, Trompeteweiterlesen
Programm:
J. S. Bach: Invention 1 C-Dur BWV 772, Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068
Johan Halvorsen: Passacaglia frei nach Händel Suite Nr. 7
Christoph Moschberger: Tears for Pachelbel
Astor Piazzolla: Bordel 1900 – l’Histoire du Tango, Tango Etude No. 3 "Molto marcato e energico", Libertango
Allan Botschinsky: Interlude N°4
Luiz Bonfá: Manhã de Carnaval

Thomas Leleu (Tuba) und Romain Leleu (Trompete) können beide auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Thomas Leleu, der "Paganini der Tuba" und Weltstar auf seinem Instrument, ist Preisträger int. Wettbewerbe in Deutschland, Korea und Luxemburg und wurde bereits mit 19 Jahren Solotubist des Philharmonischen Orchesters von Marseille.
Romain Leleu ist einer der facettenreichsten Trompeter seiner Generation. Sein Spiel ist strahlend und klar, es vermag den fanfarenartigen Charakter des Instruments zu betonen. Zugleich versteht es Leleu, die Zartheit der Trompete und ihr melancholisches Temperament filigran und fein nuanciert herauszuarbeiten. Seit 2018 ist Romain Leleu zudem Professor für Trompete am Conservatoire National Supérieur de Musique (CNSM) in Lyon.

Schloss Hirschstein erhebt sich auf einer schroffen Granitbarre hoch über der Elbe. Im 10. Jh. als Grenzmark errichtet, wird es Ende des 17. Jh. zu einer Wohnanlage mit Innenhof und eingestelltem Turm umgebaut. Es entsteht ein neuer Nordflügel mit doppelläufiger Treppe.
1727 kauft Graf Adolf von Loß Schloss Hirschstein. Die Familie hatte großen Einfluss am sächsischen Hof. 1892 kauft der reiche Tuchfabrikant Ludwig Leuschner das Schloss als Hochzeitsgeschenk für seine Tochter Luise.
Im Nordflügel entsteht eine Eingangshalle mit barocken Türen. Darüber entsteht ein Porzellansaal mit einem kunstvollen Kamin aus Meißner Porzellan. Luise wohnt bis zur Enteignung durch das NS-Regime 1943 im Schloss. Als Staatsgefangene wird hier ab Juni 1944 die Belgische Königsfamilie festgehalten. Heute ist die Gemeinde Hirschstein der Besitzer.
In enger Zusammenarbeit bemühen sich der Heimat- und Förderverein "Oberes Elbtal" e. V. und die Gemeinde Hirschstein um die Wiederbelebung.schliessen

Schloss HirschsteinKammerkonzertMusik an den Höfen

39,50 EURTickets jetzt kaufen

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.